komiker

Flug um elf. Zweieinhalb Stunden später in Boston. Es ist eisig, windig, der Himmel klar. Achtzehn Uhr ins Bett. Im Traum ist David Bowie gestorben und Sahra Wagenknecht hat ihren Schleier für einen kurzen Moment gelüftet. Wir haben es zur Kenntnis genommen.
Um 2 Uhr wach. Veranstaltungen. Gesichter. „What are you doing here?“ Ja, was mache ich hier? Amerikanisches Essen: Ei, Fleisch, Käse, Diet Coke, immer. Nach ein paar Tagen Nasenbluten. Freitag Rückreise mit Fett auf den Lippen. Ausgetrocknet. Ankunft Samstag nach dreizehn Stunden morgens um fünf. Eine weitere Reise führt vom Gate zum Gepäckband, zu Fuß. Leere Straßen, leere Wohnung, leerer Kopf. Schlafen, aufwachen, Abdrücke vom Kissen im Gesicht.
Wochenplan angucken. Wo reise ich diese Woche hin? Erst am Samstag wieder.

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.