von istanbul bis somnambul

Jan Seghers & Atilla Korap
“Ein kleiner Abend Glück”

Am Dienstag den 9. November 2010 um 20 Uhr
im Literaturhaus Darmstadt

Mehr Informationen gibt es hier.

Heute, der Auftritt in Darmstadt. Große Vorfreude!

In der Regionalbahn nach Hamburg sagt er, er müsse mal kacken. „Mach Ruhig!“, sage ich, „Hier ist ein Wickelraum, das ist kein Problem!“ Er drückt und mir bricht gleich der Schweiß aus, denn mir fällt auf, dass ich das Wickelzeug vergessen habe. Wenn ich ihn jetzt da drin lasse, quetscht sich womöglich die Scheiße aus der Windel und dann hab ich ein viel größeres Problem. Ich steck ihn in den Wickelraum. Panisch und fast kotzend säubere ich die Windel und lege sie mit Taschentüchern aus, um das schlimmste zu vermeiden. Dann ziehe ich sie ihm wieder an und wasche meine Hände. In Hamburg haben wir 20 Minuten, um Windeln und Putztücher zu kaufen, uns ein Mittagessen für den Zug zu besorgen und zum richtigen Abteil zu gelangen. „Denn mit dem Kinderwagen können wir nicht durch den ICE tapern, um zum Kleinkindabteil zu kommen“, sage ich. Er nickt und hängt seitlich über den Kinderwagen gebeugt, um dem unangenehmen Gefühl am Hintern zu entgehen. Schließlich gelingt uns all das und wir eilen in den Wickelraum des ICE, um die Sache zu Ende zu bringen.


Gitarren poliert. Mäßiger Erfolg. An den Stücken geschraubt. Mit anderen Worten: weitergemacht.

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.