jedes jahr an silvester

Tim Girvin ist ein bekannter Designer. Ich habe ihn mal auf einer Typokonferenz präsentieren sehen. Ein pathetischer Schaumstoffgockel. Neulich bekomme ich einen freundliche Nachricht auf Facebook, dass er mich zwar nicht kenne, wir aber doch alle irgendwie versuchten über die Liebe zur Profession ein weltweites Netzwerk zu knüpfen. Seine ihm eigene „Suche“ habe nun auch mich aufs Parkett gebracht und wir könnten doch befreundet sein, so gut es in Facebook eben möglich sei befreundet zu sein. Ne, dachte ich. Dann: ach egal. Und hab die Freundschaftsanfrage bestätigt. So ganz wohl hab ich mich dabei nicht gefühlt. Heute dann sein : W A N D E  R  I N G    I N    S E A R C H    O F    M E A N I N G ….
Das muss man sich mal vorstellen!

Zwei entspannte Tage in Goslar. Radauwasserfall, Seilbahn, große Orgenln, komisch Busse und das Glockspiel auf dem Marktplatz. Auf dem Rückweg Besuch in G.. F. macht sich aus dem Staub, als er hört, dass wir jetzt in Kassel stehen und bald da sind. Entspannt und ein bisschen ausgelaugt.

Nächstes Wochenende wahrscheinlich im Studio bei Helge. Der wird auch noch verlinkt, keine Sorge!

Hallo Dav,
ich hatte schonmal gefragt. Welcher Dav bist du denn? DavLabi? Man wird ja auf deinem Blog nicht schlau draus. Ich finde es ein bisschen komisch, auf jemanden zu reagieren, der vermutlich ein Bekannter ist, der aber auch ein Fremder sein könnte. Ich will nicht belehrend sein, aber es würde auch deinem Blog gut tun, wenn man wüsste, es handelt sich, um einen Menschen und nicht, um eine Erfindung. Zu einem Criticalliar kann man keine Rechte Verbindung aufbauen, wenn er die Hosen nicht runterlässt. Genausowenig zu einem Komaläufer, natürlich.
Solidarische oder auch komische Grüße,
Atilla

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.