weil die alte durchsichtig ist

Die erste Woche ist vorbei. Fühlt sich an wie immer.

Manchmal will man dem einen oder anderen sagen, er solle lieber Basketball spielen. Das Spiel kommt theoretisch ohne Körperberührungen aus. Fußball wird ganz sicher anders gespielt.
Aber, natürlich ist das Irrsinn! Wozu die künstliche Aufregung? Lieber mal locker bleiben, Arme und Beine ausschütteln.

Entspannte Atmosphäre am Freitag beim Ritzeltreffen. Zwanzig Teilnehmer vielleicht, vielleicht fünfundzwanzig. Ich verkaufe ein paar Karten für den Dreikönigskeller. Dirk raucht vier bis fünf Luckies am Tag. Die neuen Trikots sind wie die alten Trikots und die Windjacken gibt es auch schon seit zwei Jahren. L ist gut. Pepper macht Bilder. Man isst und trinkt. Und J. zeigt mir auf dem Heimweg die Stelle, die ihn mehrere Zahnkronen gekostet hat. Samstag dann leider nicht auf Bens Konzert. Dafür mit Tom im Proberaum und versuchen den Hall des Twin wieder herzustellen. Geht nicht. Vielleicht ist einfach die Röhre für den Hall kaputt? Wir spielen ein bisschen und sind verwundert, dass es schon halb zwei ist, als wir aufhören. Und am Sonntag dann eine Runde zu fünft (in der alten Nalini) und Nachmittags Kaffee im Ypsilon mit R. und F.. Abends: gesteigerter Tapirindex!

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.