schadensbegrenzung

Baseballhandschuhe sind fest zusammengenähte Lederfetzen. sie haben eine Tasche für den Daumen, eine für Zeige- und Mittelfinger, eine für den Ringfinger und eine für den kleinen Finger. Vielleicht ist die Aufteilung aber auch ganz anders. Was interessiert es mich, wie man so einen blöden Baseballhandschuh anzieht. Amerika, du kriegst mich nicht zum Baseball. Und dein Wasser ist total chlorhaltig. So wird das echt nichts. Ihr habt hier auch ganz schön viele stumpfe Meschen, die so vor sich nuscheln:howareyouwhatcanidoforyoutoday. Keine Ahnung: hitlerfickendreibrötchen.

Gestern war der Herr Stefan Sagmeister da, hat eine Rede gehalten. Komischer Typ, irgendwas zwischen Selbstdarsteller und guter Typ. Oder ein guter Typ, der den guten Typen raushängen lässt. Ach, aber eigentlich ganz cool und ganz gewiss kein Tschienieäs, wie man mir danach versichert hat. Östereicher: „Sings Ei häff lööant in mei laif. sou fah.“ Lang, etwas schlacksig. Vielleicht eine gewisse Ähnlichkeit mit Ruud van Nistelrooy. Guter Typ eben.

Dann die Reise hierhin. War doch anstrengender als zuvor gedacht. Letztlich ist sie doch irgendwann vorbei, und wenn man sich nicht die ganze Zeit selbst bemitleidet, dann geht sie einfach vorbei und man erinnert sich nicht mehr daran.

Was ist anders, als bei den letzten Besuchen? Es ist alles ein bisschen abgefuckter. Amerika du bist ein bisschen abgefuckt. Das Hotel hier ist auch ein bisschen abgefuckt. Abgefuckter war nur das Hotel in Amsterdam. Obwohl, es war wohl eher ähnlich abgefuckt und nicht abgefuckter. Aber Amsterdam ist halt nicht so schäbig abgefuckt. Nicht so im Inneren, sondern eher mal hier, mal da. So wie überall eigentlich. Aber hier quillt es so raus aus allem. Yo! Abgefuckt.  Auch die Leute sind abgefuckter. Die Kassierer in den Markets und die Bedienung im Spot Café. Abgefuckt und scheinen so unendlich verloren in sich selbst. Interessieren sich gar nicht für die fremden Leute, die da kommen und so komisch reden. Hören einen kaum, kann man noch so abgefuckt laut reden. Und haben so ein abgefucktes Nuscheln parat: howareyouwhatcanidoforyoutoday.

Trotzdem. Rob gibt sich hier viel entspannter, ist witziger, wortgewandter. Bisschen nerviger. Muss sich nicht mit Germans auf Germish abgeben. Das ist schon beachtlich, was Sprachkenntnis bedeuten kann. Kann ich gut verstehen. Ist mein Horrortraum und ein Grund warum ich nicht so gerne in die Türkei reise. Weil ich die Sprache nicht zu genüge beherrsche, um irgendetwas flüssig erzählen zu können, wenn es sein muss. Während man nach den Worten sucht, kommt einem die Geschichte abhanden.

Philadelphia. Flughafen. An den Wänden hängen die Filmplakate der Filme, die hier gedreht wurden oder von der Stadt handeln. Rocky. Dann eine Wand mit den berühmtesten Musikern der Stadt. Alle schon tot. Außer Stanley Clarke. Oder ist der auch schon tot?

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.