die mühle

Wie langsam sich alles dreht, im Alltag. Zustände, verbogene Münder, verzerrte Gesichter, verkrampfte Hände, verkniffene Witze. Sprüche die nicht mehr funktionieren. Noch nicht so alt, dass das alles einem nichts ausmacht. Ausgemergelt von Phantasielosigkeit, oder wovon? Kommt doch mal raus aus euren Höhlen. Ich will’s rufen, aber man ist besser vorsichtig und verkriecht sich auf das Fleckchen, das man sicher glaubt.

Zurück zur Entspannung, da war doch alles gut. Und wenn alles gut wäre, was wäre dann besser?

nø
Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.