schritt für schritt ins neue glück

Kartons sind leer. Basislager steht. Akklimatisierung.
Tagein tagaus die gleichen, selben und andere Gedanken. Macht Lust auf Neues.

Adam Greens neues Album beim Abendessen. Kommt gekünstelt daher. Kopfgeburt mit betonter Lässigkeit. Meine irgendeine Unsicherheit durchzuhören. Oder es ist Arroganz? Schließt sich ja nicht gegenseitig aus. Rufus Wainwright löst bei mir ein ähnliches Gefühl aus. Also keins.
„can’t sing but I got soul“, sagt Bono. Das finde ich lässig. Meine Mitbewohnerin muss fast kotzen. Tut mir leid.

Das Master ist offenbar fertig. Es geht voran.

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.