hört sich schlimmer an als es ist

Der Mann, der sich den Jackenärmel über die Hand zieht, um eine Tür zu öffnen. Derselbe wie der, der nie wieder ein Nokia Handy kaufen wird und sich über Coca Cola echauffiert, Rauchern das Nikotin am liebsten injizieren würde, der seine Steuern zahlt. Derjenige, der die Menschen so lieb hat, dass er ihnen am liebsten sagen würde, was zu tun ist, nämlich er werden. Einer, der Spaß daran hat schwächeren seine Stärke zu zeigen nur, um sie dann damit zu demütigen, dass er ihnen aus Mitleid noch die Verteidigung gegen sein Vorpreschen und seine Unverschämtheiten selbst in den Mund legt. Der auch weiß, dass der Wähler dumm ist, die Demokratie deshalb von allen Staatsformen die schlechteste ist, aber die beste die existiert.
So dumm dieser Satz, so billlig das Zitat. So breitarschig, so laut, posaunt das alles durch mein Ohr. Und ich wünsch mir, er würde einfach Goethe oder Shakespeare zitieren. Damit ließe er mich wenigstens in Ruhe.

Schon gut, ich bin nicht so ganz ausgeglichen, mein Knie und mein Hals erlauben mir im Moment keinen Sport.
Und das ist auch so’ne Kacke!

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu hört sich schlimmer an als es ist

  1. anobella sagt:

    wir haben auch ein anitglobalierungscafé in wiesbaden, die HABEN GAR KEINE COLA.
    in nürnberg war ich a u c h in einem antiglobalisierungscafé, da rollten sie mit den augen, weil ich einen EARL GREY wollte.

    *ächzt

  2. ati sagt:

    ja, ich mag sie auch.
    neulich war ich also im größenwahn und bestelle eine cola. da sagt der wirt: nö, du trinkst jetzt mal eine apfelschorle. ich: ah, ich habt wahrscheinlich keine cola, oder? darauf der wirt: keine reaktion.
    bisschen sehr größenwahnsinnig, finde ich.

  3. anobella sagt:

    ich liebe coca cola.