von stühlen, löchern und gedankenspielen – nix neues

Was ist das?
http://www.heise.de/tp/r4/artikel/25/25246/1.html
http://geldoderleben.blogsport.de/ 

Wer die Samenqualität in seinen Hoden nicht schädigen will, der sitzt auf Sitwell Bürostühlen. Ist das zu fassen?

Vor kurzem unterhielt ich mich mit einem Freund darüber, dass diejenigen, die in einer Hierarchiestufe weiter oben stehen, ein viel stärkeres Klassenbewusstsein haben, als die, die weiter unten oder auf der untersten Stufe stehen. Er erzählte: Sein ehemaliger Boss achtete strikt darauf, dass für ihn nicht das gleiche galt, wie für die Angestellten. Auf der Ebene unter dem Boss, achteten die Bereichsleiter wieder mit der gleichen Sorgfalt darauf bestimmte Rechte zu haben, die den Sachbearbeitern nicht gegeben waren. Als ich sagte, das beweise ja nicht ihr Bewusstsein dafür. Meinte mein Freund, dass der Boss, wenn er seine Bereichsleiter demütigen und bestrafen wollte, er ihnen die gleichen Pflichten wie den Beschäftigten aufbrummte. Zum Beispiel mussten die Bereichsleiter Anfangs ihre Arbeitszeiten nicht erfassen. Man ging davon aus, dass jemand in einer Verantwortungsvollen Position schon lang genug arbeiten würde. Eines Tages aber fingen auch die Bereichsleiter jeden Tag mit einem Fluch und dem Gang zur Stechuhr an. Der Boss meinte wohl, sie hätten das jetzt zu tun. Der Belegschaft erklärte man, es gäbe die rechtliche Vorgabe, das sei der Grund. Komischerweise wurde nach dem Austritt des alten Boss‘ die Reglung innerhalb von Monaten wieder aufgehoben. Dass sich die Gesetze geändert hatten, war nicht anzunehmen. Aber was sagten denn die anderen Angestellten dazu, fragte ich. Manchen sei es egal gewesen, andere hätten darauf verwiesen, dass es immerhin Bereichsleiter seien und sie natürlich andere Rechte hätten als man selbst.

das sogenannte celler loch

Naja, wo wir schon bei Macht sind. Was passiert, wenn sich Macht gefährlich lächerlich macht? Das Celler Loch!

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu von stühlen, löchern und gedankenspielen – nix neues

  1. anja-piranha sagt:

    Hallo Ati,
    ich hoffe, dem Kopf gehts wieder besser; jetzt, wo die heilenden Hände im Süden weilen …
    Da geht Dir dann auch demnächst noch etwas Post zu.
    Wusstest Du, das Ernst Albrecht, der damalige Ministerpräsident während der Affäre um das Celler Loch, der Vater unserer derzeitigen Familienministerin ist?
    Liebe Grüße!