zurückspulen

Voll öde, hat ja alles ohne Probleme geklappt.
Im Flieger nach Charlotte:
Diese Rocky Mountains sind ja tierisch groß, oder wir fliegen Zick-Zack drüber hinweg.
Werde immer wieder wach und sehe das.

Draußen hinterm Fenster.

Warten.
Flieger nach Frankfurt. Schlafen.
Im Traum bin ich ein Satellit. Meine Aufgabe ist es Bilder der Rocky Mountains zu machen.
Mein Speicher ist schon voll und ich kann sie nicht vollständig abbilden. Ich muss weiter raus. Noch weiter und immer weiter. Dann, eines Tages stelle ich fest, dass das alles nur ein Traum war.

satelitentraum

Ankunft.
Taxi.
„Wolle sie, dass isch dusch die Stadt fahr‘?“
„Nee, aber du kannst ruhisch ma‘ e bissi weidä babbele.“

Lieblingsangeber zwischen hier und da: Rocky Mountains.

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu zurückspulen

  1. rascel sagt:

    Atipati rockt im Flokati ! Sehen wir uns Anfang Februar auf diesem albernen Konvent mit den ganzen Nerds ?!

    sei heftigst gegrüßt
    rascelli