Kommaregel

Es gibt Leute, die kennen die Kommaregeln in- und auswendig. Wenn bei denen ein Komma auftaucht nicken sie kurz zum Gruß und gehen weiter in ihrem Text. Ich, bin keiner von denen. Bei mir wird jedes Komma begrüßt, ein bisschen in der Wohnung herum geführt und dann, nach Kaffee und Kuchen, mit einem kleinen Küsschen links und rechts verabschiedet. Ich nehme das wirklich gerne auf mich und es macht mir nichts ein bisschen darüber nachzudenken. Das Problem ist nur, ich hab eine der miserabelsten Trefferquoten weltweit. Was ich so alles für ein Komma halte, das hält kaum ein Komma aus. Deshalb kommen die Kommas und nisten sich bei mir im Text ein wo sie wollen. Kommt mir nicht so, sag ich dann. Aber es hilft nichts. Ich wüsste nämlich garnicht wie sie sonst kommen sollen, die Kommas. Bewusst geworden ist mir diese meine Lebenslüge („Aaaach, die Leute wissen was ich meine!“) mal wieder gestern. Carlotta bestand darauf, dass in unserem Bandtext in der Mitte des ersten Satzes ein Komma gesetzt werden müsse. Ganz klarer Fall von „zwei Hauptsätze werden durch ein Komma getrennt“. Ich hab’s einfach gemacht. Allein schon, die Selbstverständlichkeit mit der sie das gefordert hat ließ keinen Zweifel daran, dass sie genau bescheid wusste über meine nicht ganz fachmännische Kommabehandlung.
Aber ich tu’s jetzt öffentlich, ich oute mich als Komma-Depp! Halt, so schlimm ist das jetzt auch nicht. Von einem Zeichen, dass aussieht wie’ne Wurst lass ich mich doch nicht einschüchtern. Ich könnte mich ja auch rächen und alle Kommas aus allen Schriften löschen, die wir so in der Firma haben. Immerhin sitze ich an der Quelle!

So, genug, über, das, Komma, geredet, ich, wollte, ja, eingentlich, nur, verkünden, dass, die, neue, Band, „Konfekt“, heißt, und, ab, bald, für, unsere, Johnny, Cash, Coverversion, abgestimmt, werden, kann, das, müssen, natürlich, alle, drei, besucher, meines, blogs, machen, den, link, werde, ich, posten,

Thomas D von den fantastischen vieren
komm ma‘ her komm ma‘ her komm ma‘ komm ma‘ her
ich bin hier du bist da nein das ist nicht schwer

Wichtiges Sicherheitsupdate:
Vorsicht!

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Kommentare zu Kommaregel

  1. ati sagt:

    this is not a test

  2. Simi sagt:

    Na, jetzt weiss ich, wieso die mich bei Lino irgendwann nicht mehr wollte – das war nachdem ich Dich zwei Mal gefragt hab‘, ob Du mir ’nen Text KKOrrektur liest…

  3. rascel sagt:

    Was mich zur Frage bringen würde, ob jemals jemand ein Komma im Koma setzte ?!

  4. marthaler sagt:

    Alter, macht doch nichts. Schließlich heißt Deine Seite ja nicht „Kommaläufer“.