zwanzig

Auf der Webseite von Radsport Aktiv steht in einem Artikel zum schlechten Abschneiden von Andreas Klöden bei der Zeitfahr-Weltmeisterschaft:
„Der Tour-Dritte hatte sich noch einmal gezielt auf seine erste Zeitfahr-Weltmeisterschaft im Erwachsenenbereich vorbereitet.“

Und wie bereitet man sich im ‚Erwachsenenbereich‘ auf eine Zeitfahr-Weltmeisterschaft vor?
Wie auch immer, geholfen hat es scheinbar nicht. Klöden wurde siebenundzwanzigster.

Dieser Beitrag wurde unter Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentare sind geschlossen.